Zur Geschichte der Pappenheimer Marschälle

Durch ihre herausragende Stellung als Reichsministeriale und Erbmarschälle am Kaiserhof, konnte das Geschlecht der Pappenheimer die Geschichte des Mittelalters über Jahrhunderte mitgestalten.

In den Brennpunkt europäischer Geschichte treten v.a. zwei Pappenheimer, Heinrich von Kalden, um die Wende des 12. zum 13. Jahrhunderts (Burg Kaldenegg=Burg Pappenheim) u.a. als Berater und Heerführer Kaiser Barbarossas und Heinrich VI. - dem Wegbereiter des Staufer Ausnahmekaisers Friedrich II. von Sizilien.

Und natürlich dem Haudegen Feldmarschall Gottfried Heinrich von Pappenheim, der im Dreissigjährigen Krieg unter Wallenstein Unsterblichkeit und zudem die Grafenwürde erlangte, und auf den Schillers geflügelte Worte:
"Daran erkenn' ich meine Pappenheimer" zurückgehen.

->näheres zur Geschichte der Erbmarschälle

Reiseerlebnis historisches Pappenheim

In Pappenheims gut erhaltener historischer Altstadt finden sich - in der reizvollen Naturkulisse des Altmühltals - auf engstem Raum eine ganze Reihe von Kultur- und Baudenkmälern von hohem geschichtlichen Rang.

1200 Jahre Stadtgeschichte - geschichtliche Zeitzeugen

Mittelpunkt und Wahrzeichen von Pappenheim ist die riesige, zweihöfige Grafenburg, die - weithin sichtbar - über einer Schleife der Altmühl und den Dächern der Altstadt thront. Eine Führung durch die weitläufige, liebevoll restaurierte Anlage, mit ihren Museen und botanischen Gärten ist ein absolutes Muss für jeden Besucher.

Bei dieser Gelegenheit ist es naheliegend, den Innenhof des Augustiner-Eremitenklosters und dessen beeindruckende Klosterkirche mitzubesichtigen. Letztere dient der gräflichen Familie bis zum heutigen Tag als Grablege.

->Burg Pappenheim

->Augustiner Kloster

Die räumliche Nähe der Bauwerke gestattet es in der Folge problemlos, eine Führung durch die Historische Altstadt Pappenheims mit ihren beiden Stadtschlössern, Stadtmauer, dem sog. Kanonenweg, mit Türmen und Toren abzuschließen. Im Vorübergehen erleben Sie zudem alle Bauwerke eines ständischen Gemeinwesens.

Neben der Evangelischen Kirche mit ihren wertvollen gräflichen Epitaphien und Gedächtnisplatten, empfehlen wir Ihnen besonders den Besuch der St. Gallus-Kirche, einem reizvollen frühmittelalterlichen Kleinod aus dem 9. Jahrhundert, einer der frühesten Kirchen Süddeutschlands.
Ein - tätsächlich - unvergessliches Erlebnis !

->Historische Altstadt

->St. Gallus-Kirche