Fernando de la Jara - Pintura Poesía - Ein Weltbürger in Pappenheim

Sonntag, 20. September bis Sonntag, 14. November 2021 im Museum an der Stadtmühle (zugänglich über Klosterstraße)
geöffnet immer an Sonn- und Feiertagen von 14:00 bis 17:00 Uhr

Fernando de la Jara ist ein kosmopolitischer Künstler. 1948 in Peru geboren, lebt und malt er in Süd- und Nordamerika und Europa. Umso überraschender ist es, dass er demnächst in Pappenheim ausstellen wird und der Kunst- und Kulturverein zusammen mit der Stadt Pappenheim ist auch bisschen stolz darauf, ihn für eine Ausstellung in der Stadtmühle gewonnen zu haben.

Allerdings wird das verständlich, wenn man seine Vita kennt. Er arbeitet zwar hauptsächlich in seinen Ateliers in Lima, New York oder Paris, durch seine Beziehung zur Eichstätter Universtät ist er mit Pappenheim in Kontakt gekommen und hat sich hier ebenfalls niedergelassen.

In seinen Bildern zeigt er Stimmungen und Gefühle, seine Landschaften besitzen eine geheimnisvolle Realität, dazu unaufdringlich mit surrealistischen Motiven ergänzt. Seine menschlichen Figuren sind in Bewegung, gleichzeitig ruhen sie in sich. Seine Akte strahlen nicht nur Erotik und Sexualität aus, sondern eher Zärtlichkeit, de la Jara ist ein liebevoller Beobachter. Seine Bilder fangen zwar den Moment ein und halten ihn fest, sie wirken wie ein Schnappschuss – wir fragen uns unwillkürlich, was war davor, was wird sich demnächst ereignen.

Fernando de la Jara malt meist in Öl, seine Figuren wirken auf den ersten Blick sachlich und rational, zeigen eine gewisse akademische Starrheit. Sie sensibilisieren uns gleichzeitig hinter ihrer Realität mit ihren angedeuteten, geheimnisvollen Aktivitäten. Er will die Harmonie der Formen und Farben einfangen, die Schönheit des Moments und uns mit seinen Bildern in die Poesie der Gemälde führen – so hieß auch seine große Ausstellung in Arequipa in Peru: Pintura Poesía – poetische Gemälde.

Der Kunst- und Kulturverein hofft, dass in diesem September die schon letztes Jahr geplante Ausstellung stattfinden kann und dass Fernando de la Jara die Ausstellung eröffnen wird – letztes Jahr im September hatte er keine Möglichkeit, nach Pappenheim zu gelangen.

Museum an der Stadtmühle, Stadtmühle 1, 91788 Pappenheim. Gemeinsame Veranstaltung von Stadt Pappenheim und Kunst- und Kulturverein Pappenheim. Vernissage am 19. September 2021, 11:15 Uhr. Eintritt frei. Freiwillige Spenden sind herzlich willkommen.

Ab 20. September geöffnet jeden Sonn- und Feiertag von 14 bis 17 Uhr bis 14. November 2021.
Der Besuch der Ausstellung unterliegt natürlich den derzeitig geltenden