Wochenende mit Musik - Sing ma mitnander

Freitag, 8. Mai 2020 um 18:00 Uhr auf der Remise K14 - Haus der Bürger, Klosterstr. 14

Bekannte Lieder in geselliger Runde mit Oskar Leykam.
In Zusammenarbeit mit der Offenen Behinderten Arbeit der Rummelsberger Diakonie

 

 

Wochenende mit Musik - Musikalischer Spazierung durch Pappenheim

Samstag, 9. Mai 2020 um 16:00 Uhr. Treffpunkt: K14-Haus der Bürger, Klosterstr. 14

Chormusik aus der Romantik, begleitet von Geschichten und  Gedichten. 
Es singt das Vocalensemble Bell´arte,  künstlerischer Leiter Klaus Bucka.
Ein Kooperationsprojekt mit  KULTUR + REISEN IN EUROPA e.V.

Wochenende mit Musik - Strauß und Suppé laden zum Tee

Sonntag, 10. Mai 2020 um 15:00 Uhr im K14-Haus der Bürger, Klosterstr. 14

Bekannte und beliebte Lieder aus Operette und Musical sowie beschwingte Walzermelodien mit Gitti Rüsing (Gesang), Nan Hong-Kim Herberth (Geige) und Ninette Hofmann (Klavier).

Die drei professionellen Nürnberger Musikerinnen Gitti Rüsing (Gesang), Nan Hong-Kim Herberth (Geige) und Ninette Hofmann (Klavier) laden zu einem Konzert mit bekannten und beliebten Liedern aus Operette und Musical sowie zu beschwingten Walzermelodien ein. Lassen Sie sich von der Spielfreude und dem Esprit der Künstlerinnen verzaubern.  Außerdem erwartet sie an diesem Nachmittag eine besondere künstlerische Überraschung, bei der der Spaß nicht zu kurz kommen wird!

Freuen Sie sich auf ein Konzert mit Ohrwurmgarantie!

Ausstellung: Ördlyn und Lindlingswürmer - Kleinodienschau anlässlich des 150jährigen Bestehens der Vereinigung AllNiederlandt

Samstag, 16. Mai bis Montag, 1. Juni 2020 im Museum an der Stadtmühle
geöffnet immer an Sonn- und Feiertagen von 14:00 bis 17:00 Uhr

Vernissage: Samstag, 16. Mai 2020 um 14:00 Uhr

Veranstaltungsreihe: Vitalisierung der Provinz: Altbauten vitalisieren und finanzieren

Freitag, 29. Mai 2020 um 20:00 Uhr im K14-Haus der Bürger, Klosterstr. 14

Denkmalschutz und Erneuerung müssen kein Gegensatz sein.

Kunstausstellung: "Als wenn es immer um alles ginge"

Sonntag, 7. Juni bis Sonntag, 26. Juli 2020 im Museum an der Stadtmühle (zugänglich über Klosterstraße)
geöffnet immer an Sonn- und Feiertagen von 14:00 bis 17:00 Uhr

Barbara Lorenz Höfer zeigt in ihren Arbeiten, dass unsere so sicher geglaubte Existenz auf Erden ein fragiles Konstrukt ist.

Eintritt frei, freiwillige Spenden für die Kulturarbeit des Vereins sind herzlich willkommen.

 

 

 

Sonntags-Frühschoppen mit Musik

Sonntag, 21. Juni 2020 um 11:00 h im K14-Haus der Bürger, Remise, Klosterstr. 14

Auf der Remise im K14-Haus der Bürger finden in den Sommermonaten kleine Konzertveranstaltungen direkt über der Altmühl statt. Launige Musik bei kühlen Getränken und regionalen Gerichten erfreut das Publikum in geschützter Freiluftatmosphäre.

Es spielt für Sie: "Hofmarkmusik".

Die ehemalige „Hofmark“ Gempfing, ein kleines Dorf nahe der Stadt Rain am Lech, ist Namensgeber für die „Hofmarkmusik“. Hier hat sich die Gruppe gegründet und hier treffen sich die fünf Musiker auch regelmäßig zu Proben – im Hause „Hofgärtner“!

Gespielt wird zunächst mal überlieferte Tanzboden- und Wirtshausmusik in bester schwäbisch-bairischer Tradition: Boarischer, Landler, Schottisch, Halbwalzer, Zwiefacher, … alles sehr fein musiziert und arrangiert für die nicht alltägliche Besetzung Klarinette, Geige (früher Akkordeon), Harfe, diatonisches Hackbrett und Kontrabass.

… und drum herum, …

Doch wer die „Hofmarkmusik“ schon mal live oder auf ihrer Debut-CD „Uff Dadl Da“ gehört hat, weiß, dass sie viel mehr „drauf hat“: Da geht´s ganz schnell hinüber über den heimatlichen "Tellerrand"  und man wird mitgerissen auf einen volksmusikalischen Streifzug kreuz und quer durch Europa. So erklingen – im typischen „Hofmark-Sound“ – nach der bairischen Polka etwa ein jiddischer Freilach, eine irische Ballade, ein schwedischer Walzer, eine ukrainische Kolomeyke oder ein griechischer Syrtos. Kurzum: ein multikulturelles Hörerlebnis!

… erfrischend und berauschend!

Pfiffige Arrangements und solistische Improvisationen verleihen  der Musik eine besondere Würze und holen so manch „altes Stückerl“ aus dem Dornröschenschlaf. - Denkt man an landestypische Genüsse, wie etwa Spirituosen, so ergibt sich eine musikalische Reise zwischen Obstler und Ouzo, Whisky und Wodka - erfrischend und berauschend zugleich!

… begeisternd über die kulturelle Vielfalt Europas!

"Servus", "Serbus", "Szervusz". Die Zusammenstellung unserer Musik ist ein Zeugnis für die kulturelle Vielfalt Europas.

"Servus" im Sinne von "Griaß di Europa".

Besetzung:
Hartmut Betz (Nördlingen) - Klarinette
Rita Brunner (Schrobenhausen) - Violine
Angela Hofgärtner (Gempfing / Rain am Lech) - Harfe
Erich Hofgärtner (Gempfing / Rain am Lech) - diatonisches Hackbrett
Johannes Schmauch (Heidenheim am Hahnenkamm) - Kontrabass

Veranstaltungsreihe: Vitalisierung der Provinz: Regional als 1. Wahl

Freitag, 26. Juni 2020 um 20:00 Uhr im K14-Haus der Bürger

Vortrag mit Dieter Popp, Regionalberatung Haundorf

Eintritt frei, freiwillige Spenden für den Kunst- und Kulturverein sind herzlich willkommen.